Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Dirk Hamann · 21.02.2020

Böblinger Rosenmontagsumzug: Narri-Narro und viel Arbeit

Böblingen:Grün Weiß Böblingen veranstaltet zum 33.Mal den Rosenmontagsumzug / Das Narrendorf am Elbenplatz hat diesmal noch mehr zu bieten und ist bis 21 Uhr geöffnet

Der Vorsitzende von Grün-Weiß Böblingen Bela Stahl freut sich zum Ende einer arbeitsreichen und intensiven Faschingssaison auf den Rosenmontagsumzug. Bild: Dettenmeyer

Grün-Weiß Böblingen sei Dank: Am 24. Februar findet zum 33. Mal der Rosenmontagsumzug statt. Ein Event, das erneut viele Tausend Besucher in die Innenstadt locken dürfte. Die Vorbereitungen stehen, Bela Stahl, umtriebiger Vorsitzender von Grün-Weiß, freut sich auf das närrische Spektakel. Wenn auch nicht komplett ungetrübt.

Der Rosenmontagsumzug ist längst zu einer echten Hausnummer im städtischen Terminkalender und für viele Narrenzünfte und Hexengruppen geworden: 70 davon sind auch in diesem Jahr mit insgesamt rund 1300 Hästrägern mit am Start Der Umzug beginnt um 13.13 Uhr in der Uferstraße bei der Albabrücke. Entlang des Seeufers geht es dann bis zur Brunnenstraße, über die Klaffensteinstraße und die untere Poststraße zurück auf den Elbenplatz, wo Grün-Weiß Böblingen in einem Narrendorf zur Party einlädt. Diesmal soll diese Sause sogar etwas aufwendiger, größer und länger ausfallen als bisher. Denn, nachdem das Brauhaus keine Faschings-Fetz mehr veranstaltet, fehlt der Stadt in diesem Jahr in den Abendstunden ein Ort für eine große Nach-Umzugs-Party.


Weil das Brauhaus beim bunten Treiben nicht mehr mitmischen will, wird Bela Stahl nicht narrisch. „Schade“, findet er die Absage trotzdem. „Einerseits kann ich, bei dem ganzen Aufwand, der für eine Party im Brauhaus notwendig ist, diesen Schritt verstehen“, sagt er. „Andererseits gibt es jetzt ja in Böblingen außer in kleineren Gaststätten nichts mehr, wo die Menschen nach dem Umzug feiern können. Da entsteht diesmal leider eine Lücke.“


Zwei weitere Veranstaltungen


Am Faschingsdienstag geht es in Böblingen mit dem närrischen Treiben weiter - wie gehabt. Um 13.13 Uhr startet an der Wandelhalle ein Kinderumzug um den Oberen See, ebenfalls organisiert von Grün-Weiß. Im Anschluss steigt in der Kongresshalle der Kinderfasching. Abends ab 19 Uhr laden dann die Kemmla Hexa und die Böblinger Bären erneut zur Fasnetsverbrennung ins Heim der Kleintierzüchter Böblingen ein.


Der komplette Artikel steht unter www.szbz.de