Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






17.05.2019

Böblingen: Scheinehe zwischen Koch und Servicekraft

Der bulgarische Ausweis der Servicekraft entpuppte sich als Fälschung.

Stuttgarter Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit haben gestern bei einer Prüfung in einem Lokal in Böblingen zwei Personen festgenommen, die sich illegal in der Bundesrepublik aufhielten. In der Küche des indischen Restaurants stießen die Beamten zunächst auf einen pakistanischen Staatsbürger, der mit der Zubereitung von Salaten beschäftigt war.


Seine Ausweispapiere verwahrte der Mann in einem Kellerraum, in dem auch ein Bett und ein Schrank aufgestellt waren. Den Zöllnern wurde ein Schriftstück vorgelegt, mit dem der Pakistaner beim Ausländeramt eine Aufenthaltsgenehmigung wegen Familienzusammenführung beantragt hatte. Im Gastraum des Lokals überprüften die Beamten eine Servicekraft, die sich mit einer bulgarischen Identitätskarte auswies. Die Zollbeamten stellten bei der Prüfung des Dokuments fest, dass es sich um eine Fälschung handelte. Die Frau wurde wegen des Verdachts der Urkundenfälschung festgenommen und auf das Polizeirevier Böblingen gebracht.


Hier gab die Frau ihre Identität preis und erklärte, dass sie aus Indien stamme und seit zwei Jahren mit gefälschten Papieren in Deutschland lebe. Weiterhin gab sie an, der in der Küche beschäftigte Koch des Restaurants sei ihr Ehemann, für den sie mit den gefälschten bulgarischen Papieren eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland beantragen wollte. Da der Mann aus Pakistan augenscheinlich im Keller des Restaurants wohnte und hier auch seine persönlichen Sachen aufbewahrte, steht der Verdacht im Raum, dass es sich bei dem Verhältnis der beiden Personen um eine Scheinehe handelt. Beide Personen sitzen wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, illegalem Aufenthalt sowie Erschleichen eines Aufenthaltstitels in Untersuchungshaft. Gegen den Inhaber des Restaurants ermittelt der Zoll wegen illegaler Ausländerbeschäftigung.