Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






28.10.2018

Böblingen: Baby bei Unfall verletzt - Polizei sucht Zeugen

Am Samstagabend kam es gegen 18 Uhr in der Eugen-Bolz-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine schwangere 30-Jährige und ihr 10-Monate altes Baby schwer verletzt wurden. Ein 32-Jähriger befuhr mit seinem VW und angepasster Geschwindigkeit die Eugen-Bolz-Straße in Richtung Maurener Weg. Er erkannte die Fußgängerin mit ihrem Baby, welche zwischen den geparkten Autos auf die Straße trat, zu spät und erfasste beide. Die Frau wurde durch den Zusammenstoß seitlich über die Motorhaube geschleudert. Das Baby, welches von der Mutter vor der Brust in den
Armen getragen wurde, flog mehrere Meter durch die Luft und kam zunächst auf der Motorhaube eines geparkten Fahrzeugs auf und fiel von dort auf den Boden.

Die 30-Jährige und das Baby wurden durch den Unfall schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in unterschiedliche Krankenhäuser eingeliefert. Am Fahrzeug des
unverletzten Unfallverursachers entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme, bei der fünf Streifen
des Polizeireviers Böblingen und der Verkehrspolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg im Einsatz waren, musste die Eugen-Bolz
Straße für eine Stunde gesperrt werden.

Auf Höhe der Unfallörtlichkeit parkte zum Unfallzeitpunkt ein roter Mercedes-Benz, welcher kurz nach dem Eintreffen der Polizei die
Unfallörtlichkeit verließ. Der Fahrer des roten Mercedes-Benz und Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der
Verkehrspolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg unter 0711/6869230 zu melden.