window._taboola = window._taboola || []; _taboola.push({article:'auto'}); !function (e, f, u, i) { if (!document.getElementById(i)){ e.async = 1; e.src = u; e.id = i; f.parentNode.insertBefore(e, f); } }(document.createElement('script'), document.getElementsByTagName('script')[0], '//cdn.taboola.com/libtrc/mhs-bbheute/loader.js', 'tb_loader_script'); if(window.performance && typeof window.performance.mark == 'function') {window.performance.mark('tbl_ic');}
Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Dirk Hamann · 12.08.2020

Bauarbeiten: Die Leibnizstraße wird gesperrt

Böblingen/Sindelfingen: Ein Teil der Leibnizstraße ab dem 24. August bis November nicht mehr befahrbar / Der Verkehr wird im Zuge des A 81-Ausbaus im Osten beider Städte neu geordnet

Die Leibnizstraße ist ab dem 24. August zwischen der Friedrich-Gerstlacher-Straße und der Tilsiter Straße wegen Bauarbeiten gesperrt. Links im Bild ist dargestellt, wie die Straßenführung im Osten Sindelfingens und Böblingens nach Beendigung der Baumaßnahmen Ende 2021 aussehen wird. Bild: - z –

Der A 81-Ausbau rückt näher. Und der Landkreis Böblingen beginnt jetzt damit, die Kreisstraßen entlang der Autobahn sowie die Zu- und Abfahrten der A 81 neu zu ordnen. Lauter Maßnahmen, die den Autofahrern in den kommenden Jahren einiges an Geduld abverlangen. So wird ab Montag, 24. August, die Leibnizstraße nach der Einmündung der Friedrich-Gerstlacher-Straße bis zur Tilsiter Straße komplett gesperrt. Daraus resultierende Staus werden sich nicht vermeiden lassen.

Vier Jahre ist es bereits her, als der neue Thermalbad-Kreuzung eingeweiht worden ist. Ein Knoten, der vor allem in der Anfangszeit von Autofahrern, die in ihm stecken blieben, jede Menge Kritik einstecken durfte. Nun erhält er, wie damals schon geplant, wertvolle Unterstützung in Form von neuen Straßen und Autobahnzubringern, um dem Verkehr in Böblingens und Sindelfingens Osten auf Dauer mehr Fluss zu verpassen.


So sieht die Planung vor, die aus Stuttgart-Vaihingen kommende K 1055 südlich der A 81 auf Höhe der auf Sindelfinger Gemarkung liegenden Tilsiter Straße mit dieser, der Panzerstraße (K 1057) und einer neuen A 81-Anschlussstelle Böblingen-Ost zu verknüpfen und schließlich mit der Leibnizstraße auf Böblinger Gemarkung zu verbinden. Dafür nötig ist auch der Bau einer Brücke über die K 1057. Es entstehen ganz neue Fahrbahnen und Streckenführungen. Mit Auffahrrampen, Brezeln, Kreiseln So können die Autos dann von der Autobahn direkt über die Tilsiter Straße das Breuningerland ansteuern. Kurzum: Bis zum Jahr 2025 bekommt dieser Bereich ein komplett verändertes Aussehen.


Die Städte Böblingen und Sindelfingen beteiligen sich an den Kosten gemäß Kreuzungsrecht. Die hauptsächlichen Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf 12,3 Millionen Euro.


Umleitung durch die Innenstadt


Gewaltige Baumaßnahmen, die jedoch nach intensiven Vorarbeiten verlangen. Zunächst rücken die Bagger an der Kreuzung Paul-Gerstlacher-Straße/Leibniszstraße an, um diesen Knotenpunkt leistungsfähiger zu trimmen – diese Kreuzung wird so gestaltet, dass sie auch den Anforderungen für die Querspange, die in ein paar Jahren die Leibnizstraße mit dem Flugfeld verbinden soll, Genüge tut. Die Querspange wird im Zuge des A 81-Ausbaus realisiert..


Wegen der Bauarbeiten an dieser Kreuzung ist die Verbindung zwischen „Thermalbadknoten“ in Richtung Sindelfingen-Ost – Breuningerland – über die Leibnizstraße ab dem 24. August bis voraussichtlich November unterbrochen.


Der komplette Artikel steht in unserer Donnerstagsausgabe sowie unter www.szbz.de