Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 19.07.2016

Bacherle will kandidieren

Sindelfingen: Stadtrat möchte für die Grünen in den Bundestag

Der Sindelfinger Grünen-Stadtrat Tobias B. Bacherle hat in einem Pressegespräch bekannt gegeben, dass er sich in seiner Partei um die Bundestagskandidatur im Wahlkreis Böblingen bewerben wird.

Zusammen mit der Sprecherin der Grünen Jugend im Kreis, Sanja Jägerin, kündigte Bacherle außerdem ein Positionspapier als Auftakt zur inhaltlichen, parteiinternen Diskussion an. Dieses werden die Junggrünen auf der Kreismitgliederversammlung am Donnerstag vorstellen.

Bacherle möchte bei der Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis Böblingen gerne seinen Namen für die Grüne Partei auf den Stimmzetteln lesen. Zunächst muss er nun seine eigene Partei von sich überzeugen.

Der 21-jährige Bacherle startet mit vier thematischen Schwerpunktthemen. Neben einer sich auch der Kreativwirtschaft öffnenden Kulturpolitik möchte Bacherle für einen stärkeren sozialen Wohnungsbau eintreten. Gutes Wohnen, das gehört für Bacherle zur Grundversorgung, die jedem Bürger zukommen sollte. „Während wir in Sindelfingen noch über die Wohnstätten einen Zugriff auf den Wohnungsmarkt haben, fehlt dies anderen Kommunen“, so Bacherle und fordert daher Fördermittel, die auch Eigeninitiative von Städten verstärkt fördern.

Daneben möchte Bacherle (Bild: Tarek Musleh) „ganz generell der jungen Generation eine Stimme und einen Anlaufpunkt in der Politik bieten“, und rechnet vor, dass zum Wahlzeitpunkt 2017 nur noch eine Bundestagsabgeordnete unter 30 Jahren alt sein wird. „Alleine der Brexit sollte aber gezeigt haben, dass junge Menschen durchaus andere, wertvolle Blickwinkel mitbringen können“

Diesen Blickwinkel möchte Bacherle aber nicht nur im Parlament vertreten. „Am wichtigsten ist es mir die Zeit vor der Wahl, aber natürlich auch danach nah an den Leuten zu verbringen und erreichbar zu sein.“

Die Grünen nominieren Ende September ihren Bundestagskandidaten für die Wahl 2017.