Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Robert Stadthagen · 11.01.2018

Aus Vorgänger wird Nachfolger

Handball: Ogu Nwagbara wirft bei Herrenberger Frauen das Handtuch

Das neue Jahr hat beim Handball-Frauen-Zweitligisten SG H2Ku Herrenberg mit dem überraschenden Abschied von Trainer Ogu Nwagbara begonnen. Bis zum Saisonende wird sein Vorgänger und jetziger Sportlicher Leiter Hagen Gunzenhauser die Mannschaft trainieren.

„Das kam überraschend“, sagt Team-Manager Ingo Janoch. Vorausgegangen seien die „üblichen Gespräche nach der Vorrunde“. Die Bestandsaufnahme und die Diskussion über die weitere Ausrichtung mündeten darin, dass sich Nwagbara entschloss, den Job als Coach bei der SG H2Ku Herrenberg nach nur einem halben Jahr aufzugeben. „Es sind unterschiedliche Spielauffassungen zutage getreten“, erklärt Ingo Janoch. Auf der einen Seite der Trainer, auf der anderen die sportliche Leitung und die Mannschaft.

So beschreibt es der Manager, möchte aber nicht ins Detail gehen. „Die Probleme ließen sich nicht so lösen, als dass wir den Eindruck gehabt hätten, die Sache bis zum Saisonende so weiterführen zu können“, so Janoch weiter. Ogu Nwagbara verlässt die Zweitliga-Frauen der SG H2Ku Herrenberg erhobenen Hauptes. „Ich bin stolz auf das, was ich erreicht habe – und auf die Mannschaft.“

Ogu Nwagbara. Bild:z