Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Hansjörg Jung · 22.11.2019

Am Sonntag rollen wieder die Schlepper

Kreis Böblingen: Rund 600 Schlepper aus dem Südwesten zum Etappenziel nach Tauberbischofsheim unterwegs / Rund 20 Bauern von der Schönbuchlichtung schließen sich an

Der Schlepper ist voll getankt und Martin Schmid aus Holzgerlingen und Jürgen Henne aus Altdorf sind bereit für die erste Etappe der Protest-Sternfahrt, die in Berlin endet. Bild: Jung

Jetzt rollen sie wieder. Es geht nach Berlin, oder auch nur eine Etappe. Doch teilzunehmen ist für rund 20 Bauern der Schönbuchlichtung Ehrensache. Insgesamt werden es wohl 600 Schlepper aus dem Südwesten der Republiksein, die sich morgen in Tauberbischofsheim sammeln. Ein Teil von ihnen fährt weiter nach Berlin, dort werden zur Kundgebung am Dienstag 15 000 Bauern zum Protest gegen das Agrarpaket der Bundesregierung erwartet.

„Früher hieß es: Um zehn Bauern unter einen Hut zu bekommen, muss man neun totschlagen“, sagt der Holzgerlinger Landwirt Martin Schmid. Das war früher. „Wir reden heute sehr viel miteinander und was über die sozialen Medien geht, das ist gigantisch. Diese Gemeinsamkeit wäre vor 20 Jahren noch nicht möglich gewesen. Aber viele haben erkannt, dass wir zusammenstehen müssen, unser Ziel ist doch das selbe.“ Zusammenstehen, beispielsweise auch in der bundesweit aktiven Bewegung „Land schafft Verbindung.“, die in der Bundeshauptstadt am Dienstag zu großen Bauern-Demo mit Kundgebung aufruft. Denn am Ende sind viele Bauern auch nicht mehr mit ihren Funktionären zufrieden, die mehr Parteipolitik als vernünftige Interessenvertretung betreiben würden

 

Mehr zur Schlepper-Demo und den Argumenten der Landwirte steht am Samstag in der SZ/BZ und unter www.szbz.de