Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Spielen und Gewinnen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 07.12.2017

Adventszauber auf dem Marktplatz

Sindelfingen: Von Freitag bis Sonntag lockt der ehrenamtlich organisierte Weihnachtsmarkt

Der Sindelfinger Marktplatz legt wieder sein weihnachtliches Gewand an und macht sich fein für den Weihnachtsmarkt. Eröffnet wird er am Freitag um 18 Uhr. Geöffnet ist der Markt bis Sonntag.

Auch in diesem Jahr wird der Markt vom Team des Organisationsbüros Weihnachtsmarkt Sindelfingen und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern veranstaltet. Die feierliche Eröffnung findet am Freitag, 8. Dezember um 18 Uhr durch Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer statt.

Mehr als 70 Teilnehmer sind beim Sindelfinger Weihnachtsmarkt mit ihren Angeboten dabei. Dazu zählen neben gewerblichen Anbietern zahlreiche Vereine, Schulen, Kindertagesstätten und kirchliche Gruppen aus Sindelfingen, die zwei Drittel der Mitwirkenden stellen und damit einmal mehr den Weihnachtsmarkt zu ihrem Markt machen.

An den zahlreichen Marktständen, in denen das breite Angebot von weihnachtlichen Accessoires für den Körper, den Tisch und den Baum bis hin zu kunsthandwerklichen und künstlerischen Objekten und selbst gemachtem reicht, lässt sich alles für den Gabentisch finden. Eine Besonderheit sind auch in diesem Jahr wieder Objekte aus Olivenholz, die direkt aus Bethlehem nach Sindelfingen kommen.

Die Gäste aus der Sindelfinger Partnerstadt Torgau bringen heimische Spezialitäten mit und der Schlachtermeister Sebastian Hanke reist selbst mit nach Sindelfingen und preist seine Ware an. Viel selbst gebasteltes gibt es auf dem Weihnachtsmarkt, besonders erwähnenswert wunderschöne Holzengel, Schmuck, Handarbeiten aus verschiedenen Textilien und Wolle. Und rechtzeitig zur kalten Jahreszeit werden Felle, Dinkel und Hirsekissen angeboten. Ebenso kommen russische Kunstliebhaber auf ihre Kosten. Oder wie wäre es mit selbst gemachten Pralinen als süßes Weihnachtsgeschenk?

Auch Gaumenfreuden kommen auf dem Weihnachtsmarkt nicht zu kurz. Glühwein, Punsch, Getränke aller Art und die abendliche Feuerzangenbowle, über weithin leuchtendem Kesselfeuer, erwärmen bei kühlem Wetter die Marktbesucher.

Mit Waffeln, Crêpes und anderem süßen Gebäck bis hin zu Würstchen, griechischen oder indischen Leckereien ist auch kulinarisch für jeden Geschmack etwas dabei. Die SZ/BZ ist am Samstag ab 11 Uhr wieder mit ihrem beliebten Erbseneintopf zugunsten von „Nachbarn in Not“ dabei.

Für Kinder wartet auf dem Planiedreieck das längst zur Tradition gewordene historische Kinderkarussell und auf dem oberen Marktplatz ein Streichelzoo. Am offenen Feuer wird Stockbrot gebacken. Dessen Duft mischt sich mit dem der heißen Maronen, die in der Nähe angeboten werden.

In diesem Jahr gibt es das schon zur Tradition gewordene Kerzenziehzelt auf dem oberen Marktplatz. Ebenfalls können die Kleinen einen Brief an das Christkind oder den Weihnachtsmann schreiben. Die Briefe werden so rechtzeitig verschickt, dass alle Kinder noch vor dem Fest eine Antwort per Post erhalten.

Im Foyer der Stadtbibliothek, Rathausplatz 4 wird für Kinder ab vier Jahren jeweils am Samstag und Sonntag um 16 Uhr das Kindertheaterstück „Frau Holle“ von und mit Roberta Ascani erzählt und gespielt. Der Eintritt ist frei.

Im Erdgeschoss der Galerie Stadt Sindelfingen, Marktplatz 1 bieten Sindelfinger Frauen in dem schon zur Tradition gewordenen Galeriecafé in gemütlicher Atmosphäre Kaffee, Tee und Gebäck. Schülerinnen und Schüler der Schule für Musik, Theater und Tanz (SMTT) musizieren dazu.

Musikalisches wird auch auf dem Marktplatz geboten. Zahlreiche Musikgruppen treten an allen drei Tagen auf der Bühne in der Mitte des Marktplatzes auf.

Georg Grunenberg lädt zum „Gesang der Stille“ mit lateinischer Gregorianik in die Aussegnungshalle auf dem Alten Friedhof ein. Die Gesänge sind dem Fundus für die Liturgien in Stundengebet und Messe für den zweiten Adventssonntag entnommen. Die liturgischen Meditationskonzerte am Freitag und am Samstag, jeweils um 19 Uhr dauern etwa 35 Minuten. Die Aussegnungshalle wird nur mit Kerzen erleuchtet. Es wird warme Kleidung empfohlen.

Info

Der Sindelfinger Weihnachtsmarkt ist am Freitag, 8. Dezember von 18 bis 22 Uhr, am Samstag, 9. Dezember von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag, 10. Dezember, von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Der Sindelfinger Marktplatz im vorweihnachtlichen Glanz. Bild: Stampe/A