Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Hansjörg Jung · 11.04.2017

53-Millionen-Euro-Investition für die Schönbuchbahn ist perfekt

Kreis Böblingen: Landrat unterzeichnet Liefer- und Wartungsvertrag mit spanischem Eisenbahn-Bauer CAF

Landrat Roland Bernhard und CAF-Genraldirektor Jesus Esnaiola bei der Vertragsunterzeichnung, im Hintergrund die Fraktionsvorsitzenden des Kreistags. Bild: Jung

„D

as ist der Vertrag mit der höchsten Summe, den ich als Landrat unterschrieben habe,“ sagte Roland Bernhard am Dienstag im baskischen Beasain nach dem Vertragsabschluss mit dem spanischen Eisenbahnbauer CAF. Für 53 Millionen Euro bestellte der Landrat im Namen des Zweckverbands Schönbuchbahn neun neue Züge, die von CAF in den nächsten dreieinhalb Jahren entwickelt, gebaut und ab Dezember 2020 geliefert werden.

 

Der spanische Eisenbahn-Hersteller ist weltweit tätig und baut von Straßenbahnen bis Hochgeschwindigkeitszügen so ziemlich alles was sich auf Schienen bewegt. „Nur Güterwagen haben wir nicht in unseren Portfolio“, sagt Marcus Brüning, Bereichs-Leiter von Construciones y Auxiliares de Ferrocarriles (CAF) für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

 

Die neuen Züge sind rund 40 Meter lang, haben 94 Sitz- und rund 118 Stehplätze und werden in den Stoßzeiten in Doppeltraktion gefahren – das heißt: Zwei Züge werden zusammengehängt. Die Züge fahren elektrisch und schaffen mit einer besseren Beschleunigung und einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern die nötige Dynamik für den Viertelstundentakt.

Mit der Vertragsunterzeichnung wurde auch ein Wartungsvertrag mit den spanischen Eisenbahn-Bauern für die nächsten 20 Jahre geschlossen.