Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserer Mitarbeiterin Renate Lück · 01.03.2018

300 Kisten Mangos verkauft

Sindelfingen: Susanne Krümpel löst Heidi Beduhn im Weltladen ab

Die diesjährige Mitgliederversammlung begann Heidi Beduhn noch als Vorsitzende. Dann gab sie die Staffel an die neu gewählte Susanne Krümpel weiter.

Vorher hatte sie berichtet, wo und wie sich die Aktiven des Sindelfinger Weltladens neben dem Verkauf im Laden 2017 eingebracht hatten: 300 Kisten Mangos abgeholt und verkauft, offener Laden beim Feuerabend, Vorträge und Podiumsdiskussionen über Fluchtursachen sowie Seminare über Welthandel, Verkaufstische bei Kirchengemeindefesten und der Steuerungsgruppe Sindelfingen Fair-Trade-Stadt. Schulklassen informierten sich im Laden über fairen Handel und Konfirmanden halfen beim Auspacken der Ware.

„Das ist mein letzter Rechenschaftsbericht – ein komisches Gefühl“, sagte Heidi Beduhn und dankte allen, die mithalfen, die Aufgaben zu stemmen. Ulrike Ludwig, die Finanzfrau des Vereins, dröselte im Kassenbericht die Einnahmen und Ausgaben nach 7 und 19 Prozent Mehrwertsteuer auf und freute sich, dass Rathaus und Kirchengemeinden gute Kunden sind. Erfreulich auf jeden Fall, dass wieder ein Projekt in Guatemala unterstützt werden kann.

Das Schulprojekt El Estor, für das die früheren Kollegen von Hans-Werner Schwarz im Goldberggymnasium spendeten, läuft nach 21 Jahren aus, weil es nun weiterführende Schulen in den Nachbardörfern gibt. Dagegen begeistert ihn die Frauen-Kooperative in San José Poaquil, einer der ärmsten Gegenden, die Mikro-Kredite an Frauen ausgibt, die davon ein Schaf kaufen und deren Lämmer verkaufen oder einen Garten anlegen und Kaffee oder Obst anbieten. In kleinen Raten zahlen sie den Kredit ab, wovon die Kooperative Kinder und alte Leute unterstützt, die durch den Bürgerkrieg in prekäre Lebenssituationen gekommen sind.

Hans-Werner Schwarz ließ einen Bericht mit Fotos herumgehen, der eine Frau in ihrem kleinen Laden zeigt. Für dieses Projekt sollen 4000 Euro überwiesen werden, in der Hoffnung, dass der Kreistag wieder mit einem Zuschuss hilft.

Dann wurde Susanne Krümpel, mit der Idee des fairen Welthandels seit vielen Jahren durch ihre Mitarbeit vertraut, einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt. Hans-Werner Schwarz und Inge Stepper erhielten wieder alle Stimmen als Stellvertreter. Ulrike Ludwig stellt sich für ein weiteres Jahr als Kassier zur Verfügung. Bei den Beisitzerinnen tauschte Heidi Beduhn den Platz mit ihrer Nachfolgerin Susanne Krümpel und Gerlinde Rettig löste Lilo Böhringer ab. Zusammen mit Heike Wagner werden sie den Vorstand unterstützen. Kassenprüferinnen bleiben Antonie Ganzhorn und Elfriede Gräsle. Susanne Krümpel freute sich über den gelungenen Wechsel und hofft, dass neben den vielen aktiven Rentnerinnen auch Jüngere dazukommen. Außerdem sollte sich die Situation rund ums Domo verbessern, denn im jetzigen Zustand komme kaum Laufkundschaft vorbei.

Susanne Krümpel (links) und Heidi Beduhn.

Bild: Lück