Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Matthias Staber · 13.09.2019

20 Bands an 2 Tagen

Sindelfingen: Am 27. und 28. September steigt im Sindelfinger „Das Süd – Treffpunkt für Jugendkultur“ die sechste Auflage des Independent-Festivals „dit is schade“

tim vogrin - tobias bacherle

20 Bands werden diesmal an den zwei Tagen des Festivals „dit is schade“ im Sindelfinger Jugendhaus Süd auftreten – darunter hochkarätige Acts wie Provinz, Kids of Adelaide, Say Yes Dog und Pabst. Dafür investiert der veranstaltende Verein „dit is schade“ mit 17 000 Euro so viel Geld wie nie.

„Wenn es diesmal schief läuft, dann war‘s das mit dem Festival“, sagt Tobias Bacherle, der mit Jan Horstmann sowie den Brüdern Tim und Daniel Vogrin den harten Kern des 20-köpfigen Organisationsteams bildet. „Mit dem großen Aufwand, den wir diesmal betreiben, ergreifen wir die Flucht nach vorne, auch vom Finanziellen her.“


Rund 450 Besucher zog das zweitägige Festival „dit is schade“ im letzten Jahr ins Jugendhaus Süd. „Das ist nicht zufriedenstellend“, so der Sindelfinger Grünen-Stadtrat Tobias Bacherle. Den größten Zuspruch erfuhr das Festival bei der zweiten Auflage im Jahr 2015 mit rund 700 Besuchern – damals sorgten unter anderem die Bands Blackout Problems und An Early Cascade für reichlich Mundpropaganda.


Weitere Informationen unter www.ditisschade-festival.de im Internet.



Der komplette Artikel steht am Samstag in der SZ/BZ und auf www.szbz.de