Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von Berkan Cakir, Steffen Müller 
und Thomas Oberdorfer · 19.08.2019

2 Rückkehrer, 1 Fehlstart und freie Verpflegung

  • 17.8.19 Sindelfingen Torwart David Kocyba und Trainer Tobias Winter

Fußball


Eigentlich hatte David Kocyba, Torwart beim Fußball-Verbandsligisten VfL Sindelfingen, seine Fußballschuhe Ende der vergangenen Saison an den Nagel gehängt. Zur Überraschung einiger VfL-Anhänger stand der Sindelfinger Keeper im ersten Heimspiel gegen den TSV Essingen, das die Blau-Weißen mit 2:1 gewannen, dann doch zwischen den Pfosten. „Die Trainer wollten, dass ich noch weitermache, weil sich Tobias Bachmann schwer verletzt hat“, sagte er kurz nach dem Spiel, bei dem der 31-Jährige in der ersten Halbzeit mit zwei Paraden seine Mannschaft im Spiel hielt, beim Gegentor aber machtlos war.
An seinem Plan, die Karriere zu beenden, will Kocyba nicht rütteln lassen. Er ist mittlerweile bei Esslingen sesshaft geworden und erwartet im Winter Nachwuchs. „Ich spiele vorübergehend, voraussichtlich bis Winter, dann ist wirklich Schluss“, sagte er.


Ein anderer Rückkehrer ans Floschenstadion ist Ivan Vargas Müller. Der 29-Jährige spielte bereits 2008 – damals hieß der Coach noch Willi Zimmerman – für den VfL. Nach Stationen bei der SV Böblingen, dem GSV Maichingen, Olympia Laupheim und dem SSV Reutlingen, hat sich beim Heimspiel für Vargas nach zehn Jahren ein Kreis geschlossen. Es waren erst 20 Minuten gespielt, als Trainer Tobias Winter seinen Flügelspieler zum Warmmachen schickte. Mit seiner Einwechslung zur Halbzeit kam auch mehr Schwung in die Partie, gleich in seiner ersten Aktion setze sich Vargas außen durch und legte quer auf Oliver Glotzmann, der die Vorlage zum 2:0 ummünzte. „Ivan hat viel Routine. Nach seiner Einwechslung hat er immer wieder einen Freistoß rausgeholt, das hat unserem Spiel sehr gut getan“, sagte der Trainer nach dem Spiel über seinen Schützling, der urlaubsbedingt von der Bank aus kam, künftig aber wohl von Beginn an starten wird.


Das Fußballspiel zwischen der SV Böblingen und dem VfB Bösingen war kein Leckerbissen, das Ergebnis aus Sicht der SVB enttäuschend. Die Böblinger unterlagen mit 0:2 Toren, mit diesem Ergebnis verloren sie auch das Auftaktspiel beim FC Rottenburg. Nach zwei Begegnungen stehen bei der SVB mithin zwei Niederlagen zu Buche. In der vergangenen Saison hatte Böblingen nach der kompletten Hinrunde nur zwei Niederlagen zu beklagen. Für die Zuschauer lohnte sich der Besuch ins Stadion dennoch, sie bekamen für ihre gelöste Eintrittskarte eine Rote Wurst und ein Freibier. Die Bewirtung hat Gastronom Thomas Heiling von der Fußballjugend der SVB übernommen.


Personell geht die SVB derzeit am Stock, derzeit fehlen etliche Akteure. André Esteves, Sascha Raich, Daniel Knoll und Mert Kizilagil sind im Urlaub, Tim Kühnel und Dejan Djordjevic verletzt. Daniel Fredel war für den DFB unterwegs. Nach der Partie gegen die Bösinger sind zwei weitere Spieler angeschlagen. Endrit Syla musste wegen Kniebeschwerden das Feld verlassen, Alban Dodoli kämpfte sich trotz Problemen mit den Adduktoren bis zum Schlusspfiff durch. „Es kann sein, dass es am Sonntag personell bei uns noch schlechter aussieht“, sagte Böblingens Trainer Thomas Siegmund nach dem Schlusspfiff.


Der TSV Ehningen hat beim 5:1-Erfolg über den SSC Tübingen den ersten Saisonsieg eingefahren. Die Mannschaft von George Berberoglu war vor allem in der 2. Hälfte haushoch überlegen. Die Defensive um Kapitän und Routinier Timo Paetzold und Marcel Berberoglu ließ nichts anbrennen, vorne waren einige schöne Kombinationen dabei. So muss der Aufsteiger vor kaum einem Gegner in der Landesliga Angst haben: „Ich habe richtig Bock auf das Spiel in Holzhausen am Mittwoch“, sagte Spielertrainer George Berberoglu nach dem Schlusspfiff.


Die Spvgg Holzgerlingen bescherte den Zuschauern gegen Verbandsligist VfL Pfullingen einen denkwürdigen Pokalabend, am Sonntag holte das Team von Martin Oßwald ein 1:1 beim VfL Nagold. Der Pokalerfolg und das Remis beim hoch gehandelten VfL hatten aber auch ihre Schattenseiten. Mehrere angeschlagene Spieler – inklusive Torwart Malte Bonertz – schränken die Optionen für Oßwald ein. Da kommt es gerade recht, dass die Holzgerlinger am Mittwoch spielfrei sind.


Apropos Mittwoch, wir haben eine englische Woche. Verbandsligist VfL Sindelfingen gastiert beim 1. FC Heiningen (19.30 Uhr). In der Landesliga spielt morgen unter anderem der FC Gärtringen gegen den TV Darmsheim (19.30 Uhr), der TSV Ehningen gastiert beim FC Holzhausen (18.30 Uhr).