Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 24.04.2017

17-Jähriger zu Boden geschlagen

Sindelfingen: Die Polizei fahndet nach drei jungen Männern

Ausgeraubt: Am Freitag gegen 17.50 Uhr wartete ein 17-Jähriger in Sindelfingen an der Bushaltestelle in der Spitzholzstraße auf seinen Bus. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich drei weitere jüngere Männer an der Bushaltestelle auf. Der 17-Jährige nahm seinen Geldbeutel aus der Hosentasche und zählte sein Geld nach.

Unmittelbar danach gingen die drei Männer auf den Jugendlichen los und schlugen ihn zu Boden. Dort wurde er von zwei der Männer festgehalten, während der dritte Mann ihm den Geldbeutel aus der Hosentasche nahm. Anschließend flüchteten die drei Täter zu Fuß in Richtung Pfarrwiesen-Gymnasium. Im Geldbeutel des 17-Jährigen befanden sich Bargeld in Höhe von rund 20 Euro sowie Ausweispapiere. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Bei den Tätern soll es sich um drei arabisch aussehende Männer mit dunklen Haaren, im Alter von etwa 20 Jahren gehandelt haben. Der erste ist etwa 1,70 Meter groß, normale Statur, kurzer Vollbart, bekleidet mit einer schwarzen Adidas-Jacke und Bluejeans. Der zweite ist etwa 1,80 Meter groß, kräftig, bekleidet mit einem roten Kapuzenpulli der Marke Nike und schwarzen Turnschuhen der Marke Nike. Der dritte ist etwa 1,70 Meter groß, normale Statur, er trug einen schwarzen Trainingsanzug.

Die Polizei in Sindelfingen bittet um Zeugen-Hinweise unter der Telefon-Nummer 0 70 31 / 69 70.