Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns

Gelbe Leggings für Deutschland



Jérôme fühlt sich bestimmt wie Kevin - nämlich ziemlich allein zu Haus. Und zwar, weil Kimmich und Co. ein bisschen weit vorne rumturnen. Das muss doch mal gesagt sein, sagen wir an diesem Steinenbronner Biertisch, während ich im Vorbeihören die wirklich wichtigen Dinge dieser Fußball-WM aufschnappe.

Zunächst sind es Wortfetzen, die von links hinten in mein Ohr durchdringen. Diese verflechten sich zu einem wunderbaren Wortgewand - oder besser, zu gelben Leggings. Die Dame, die da spricht, hat schwarze Haare und einen roten Pulli. Ich hoffe einmal, Pulli ist das korrekte Wort, denn Mode ist nicht unbedingt mein Hauptfach. Die große Frage bleibt jedenfalls, ob schwarze Haare, roter Pulli und gelbe Leggings passend sind fürs Public Public Viewing. Schließlich geht es gegen Schweden, was ja irgendwie wichtig sein soll.

Ich rümpfe die Nase und denke dann: Warum eigentlich nicht? Warum sollte man nicht wirklich den Blick nach vorne richten, so zwei Nächte nach dem bösen Erwachen und der Erkenntnis, dass im deutschen Team noch wenig passt und keiner zu sehen ist, der das passend machen könnte. Und warum sollte man nicht über Form und Farbe sprechen, so wie damals, als Klinsi und Jogi das einst schwarz-rot-graue Ballgeschiebe übermalten.

Rumpelfußball war das Anfang der 2000er mit schlimmem Strickmuster. Abwurf Kahn zu Wörns, Querpass zu Nowotny, quer zu Hamann, quer zu Friedrich, zurück zu Kahn, weiter Abschlag. Wow! Und keine Besserung in Sicht. Da muss doch etwas Farbe ins Spiel, forderte Klinsi: Begeisterung auf und vor allem neben dem Platz. La Ola, Fahnen, Klamotten, ein frischer Anstrich, der die deutsche Mannschaft auf der bunten Sympathiewelle weit nach vorne spürt. So weit, dass daraus ein Sommermärchen wird. Aus Trikots wurden Hüte, Blumenkränze, Schminke. Alles schön in Schwarz und Rot und Gold, oder wenigstens gelb.

Jetzt wird mir klar, was Deutschland braucht: Frauen mit gelben Leggings. Oder mit goldenen. Und vielleicht auch wieder einen Farbtupfer fürs Trikot. So einen kleinen Akzent, der alle wieder leichtfüßig macht. Vielleicht so, wie in diesem wunderbaren Video.