Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns

Gassi statt Glotze

Volltreffer beim Gassigehen

So schön habe ich das noch nie nicht gesehen. Also verpasst und doch erlebt. Keine Ahnung, wie man das sagt.

Auf jeden Fall scheint es mir mit Tonis Kunstnummer gegen Schweden fast wie mit einer fußballerischen Mondlandung. Jeder, der das krumme Ding mitbekommen hat, erzählt mir, wie es ihm dabei ging. So in der Art "Weißt du noch, damals an der Strafraumkante?" Ich habs ja verpasst, wie ich gestern schon geschrieben habe. Ich dachte, damit bin ich alleine, aber das stimmt halt auch nicht.

Die Dani hat das noch viel besser nicht gesehen. Die Dani ist die Daniela Volz. Wer Danielas wunderbare Hundeschule kennt und schätzt, weiß, um wen es sich dreht. Und der weiß auch, dass sie weiß, wann ihr Panto raus muss. Nämlich am besten nicht dann, wenn die ganze Stadt auf die Hupe drückt. Der Besuch bei Mama endete deshalb schon in der Schlussphase des Schweden-Spiels, erzählt sie mir mit einem feinen Roten in der Hand. Ein Syrah, trocken und dabei schön fruchtig, ein edler Tropfen. Einmal quer über den Sindelfinger Herrenwäldlesberg führte der Heimweg Richtung Schleicher. Wer nicht vor der Glotze klebte, war auf dem Straßenfest. Der Rest der Stadt: leergefegt. Dani und Panto, im Glück: "Es war total ruhig, kaum einer unterwegs. Eine seltsame und faszinierende Stille." Kurz vor 22 Uhr wurde sie Zeugin dieses ganz besonderen Schauspiels. "Ich war dort oben über der Stadt. Und aus allen Himmelsrichtungen, als jedem Haus hörte ich die Menschen jubeln. Das war unheimlich schön."

Auch so kann also Fußball sein, ich habe ihr gerne zugehört. Ich werde das so sicher nicht erleben. Irgendwie schade eigentlich.

Ach so: Über diesen Link geht es übrigens zu Danielas Hundeschule.