Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns

Eier, wir brauchen...

Wir brauchen Eier

So, jetzt haben wir den Salat. Als Fan habe ich Deutschlands Rumgegurke immer noch nicht verdaut. Die Geschichte liegt mir schwer im Magen. Und man muss schon Tomaten auf den Augen haben, um nicht zu erkennen, dass hier etwas faul ist.

Ich habe mich mit der Problematik auseinandergesetzt und höre auf mein Bauchgefühl. Oder besser: Mir fällt Oli Kahn ein. Ich hab den Mal in Johannesburg auf dem Flughafen getroffen. Das Bild ist der Beweis, und ja, ich schau ihn ganz schön komisch an. Neben mir ist der Dödel, mit dem hatte ich eine super Zeit. An den Namen des Herrn ganz rechts kann ich mich leider nicht erinnern, aber er war voll cool. Der Titan war auch ganz cool. Denn offensichtlich hatte er überhaupt keinen Bock auf uns und ließ sich trotzdem fotografieren.

Für meine Analyse spielt das keine Rolle und für den Schluss mit dem Salat auch nicht. Aber ich mochte es unheimlich gerne, wie Oli Kahn einst forderte: "Eier, wir brauchen Eier!"

Das ist für mich das Thema des Tages: Wer es noch nicht mitbekommen hat: Nicht nur wir sind wieder daheim, sondern auch die Koreaner. Die hatten wiederum uns, also den amtierenden Weltmeister, mit 2:0 besiegt und damit aus dem Turnier gekegelt. Man könnte da doch vermuten, dass sie daheim mit Pauken und Trompeten und Trauben und Gold und Schnitzel empfangen werden. Aber nix da, Pustekuchen. Mit faulen Eiern sind sie beworfen worden, weil sie ihrem Land Schande bereitet haben.

Ich glaub ganz ehrlich, das hat der Oli nicht mit seinem Eierwunsch gemeint. Eier haben wir immer noch nicht. Dafür aber den Beweis, dass es kein Husarenstück ist, uns eine zu verpassen. So ein Käse, das stinkt mir jetzt wirklich.