Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns

Ein recht unspektakulärer Jahresstart trotz Eis und Schnee

Traditionell sind im Winter Bahn-Verspätungen besonders ärgerlich. In der Kälte bibbernd zu warten ist nunmal äußerst unangenehm. Und das Smartphone ist wegen der Gefahr abfrierender Finger auch keine sinnvolle Option. Der Januar lief daher erfreulich unspektakulär. Bis auf kleine Verspätungen von 1-2 Minuten war bei meinen Fahrten alles im grünen Bereich. Freilich gilt das nicht für den kompletten S-Bahn-Verkehr. Sehr häufig bekam ich Push-Nachrichten über Störungen auf der Linie S1 und war sehr froh, in diesem Moment nicht frierend am Bahnsteig zu stehen. Aber der Winter ist ja leider nocht nicht vorbei....

 

Meine Verspätungen: 32 Minuten - Komplette Zugausfälle: 2 - Pünktliche Züge: 199 von 224

Die Zahlen beziehen sich auf die S1 auf der Strecke Vaihingen-Goldberg und zurück vom 1. August 2018 bis zum 31. Januar 2019