Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns

Hefezopf mal anders



Nicht mehr lange, dann ist Ostern. Bei uns ist es Tradition die Osterfeiertage mit der ganzen Familie im Schwarzwald zu verbringen. Ebenso traditionell ist ein gemeinsamer Brunch am Ostersonntag. Während die anderen sich tiefenentspannt an den reich gedeckten Tisch setzen, zerbrechen meine Mutter und ich uns jedes Jahr aufs Neue im Voraus unsere Köpfe, was wir den Liebsten auftischen sollen. Klar, gekochte Eier und Standart-Frühstücks-Beilagen wie Brötchen, Aufstriche und Kaffee sind Pflicht. Doch welche Art von Gebäck ist nicht nur ein Hingucker, sondern auch noch ein kulinarisches Highlight? Von gebackenen, mürben Häschen über fluffige Pancakes bis hin zum saftigen Karottenkuchen - wir haben uns schon einiges einfallen lassen. Für die diesjährigen Feiertage sind wir schon jetzt bestens vorbereitet. Statt den Hefezopf zum Brunch in der gewohnten Form zu backen, wird es österliche Hefe-Kränze geben. Natürlich darf in der Mitte das bunt gefärbte Ei nicht fehlen. Auch als Mitbringsel oder im Osternest machen sich die süßen Kränze bestens.


Leckere Hefekränze

 

 




Zutaten

ergibt 6 tellergroße Hefekränze

1 200 g Mehl (Type 405)

180 g Butter

180 g Zucker

2 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker

4 Eier

250 ml Milch

200 ml Sprudel

1 Würfel Hefe

1 Prise Salz

optional Rosinen

bunt gefärbte Eier


1. Die Milch lauwarm erhitzen und darin die Hefe auflösen.
2. Alle restlichen Zutaten in eine große Rührschüssel geben und die Hefe-Milch dazu gießen. Den Teig mindestens 5 Minuten kneten.
3. Den Teig etwa 45-60 Minuten zugedeckt gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
4. Den Teig in 18 gleich große Stücke (ca. 120 g) teilen und zu gleichmäßigen Strängen formen.
5. Jeweils 3 Stränge in der Mitte überkreuzt übereinander legen.
6. Von der Mitte aus in beide Richtungen flechten.
7. Den Zopf rund formen, sodass die Zopfenden zueinander liegen.
8. Die Enden miteinander verschränken.
9. Den Kranz mit den Händen rund formen.
10. Die Kränze mit verquirltem Ei bestreichen.
11. Die bestrichenen Kränze mit Hagelzucker bestreuen.
12. Damit später ein gekochtes Ei in den Kranz passt, ein Schnapsglas in die Mitte stellen.

 

Die Kränze bei 155 Grad Heißluft etwa 30 bis 45 Minuten goldgelb backen. Gut auskühlen lassen. Nach Gefallen ein gefärbtes Ei in die Mitte platzieren.




 

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Eure

Rebekka