Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns

Kerzenschein im Herbst



Um etwas Gemütlichkeit in die dunkle Jahreszeit zu bringen, zünde ich zuhause gerne einige Kerzen an. Ob Duftkerzen, Teelichter oder große Stumpenkerzen - schön in Szene gesetzt, sorgen sie für stimmungsvolle Atmosphäre. Bei meinem letzten Spaziergang habe ich nicht nur Blätter für ein herbstliches Mobile gesammelt, sondern auch einige Äste gefunden. Heute verrate ich euch, wie ihr mit wenig Aufwand damit ein dekoratives Windlicht bastelt.




Das braucht ihr

Basteldraht

Äste

Windlichter aus Glas

Textilband oder Kordeln

Maßband

Schere

Laubsäge


1. Die Höhe des Gefäß abmessen.
2. Etwa 1 Zentimeter zu der gemessenen Höhe dazu geben und die Äste entsprechend mit einem Bleistift markieren.
3. Die Äste zusägen.
4. Nach und nach die einzelnen Äste mit Draht am unteren Ende zweimal umwickeln.
5. Darauf achten immer abwechselnd von oben und beim darauffolgenden Ast von unten den Draht zu umwickeln. So bleibt das Astgebilde flexibel und lässt sich später besser formen.

 

Um zu überprüfen, ob die Ast-Umrandung eine ausreichende Länge hat, mit dem Maßband den Umfang der breitesten Stelle des Glases messen. Am besten auch hier etwa einen Zentimeter mehr dazu geben.




Die Äste nun auch noch am anderen Ende mit dem Draht zusammenfügen.


1. Die Enden verbinden, den Draht festziehen und das Drahtende an eine unauffällige Stelle biegen.
2. Das Grundgerüst ist damit fertig. Nach Wunsch mit Bändern oder Kordeln umwickeln.

 

Nun noch Kerzen in die Windlichter stellen und die gemütliche Atmosphäre genießen. Wichtiger Hinweis: Die Kerzen nie ohne Aufsicht brennen lassen.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Eure 

Rebekka