Sport Lokal vom 21.04.2017

Judo – Württemberg-Liga: Zweiter Kampftag in Sindelfingen / SV Böblingen

VfL: Drei Siege in drei Kämpfen


Am zweiten Kampftag der Judo-Württemberg-Liga hat der VfL Sindelfingen auf heimischer Matte mit Siegen über die Leonberger Judoschule Roman Baur, Backnang II und die zweite Mannschaft der TSG Ravensburg den dritten Tabellenplatz erobert.

Weniger gut lief es für das Team der SV Böblingen, das nach Niederlagen gegen Horb und Ulm auf dem vorletzten Tabellenplatz landete. Die Sindelfinger starteten im Mannschaftskampf gegen die Leonberger Judoschule Roman Baur mit einer Niederlage von Julian Wegner. Dann gewann Sven Markovic vom VfL (bis 90 Kilogramm) gegen Justin Radyx, auch Matthias Gaal gewann gegen Kim Schweizer (bis 100 Kilogramm). Anschließend kam Sindelfingens Leon Peikert (bis 60 Kilogramm) kampflos zum Sieg, und Patrick Sieger schlug Roman Baur (bis 81 Kilogramm). Die folgenden Siege der Sindelfinger Markus Erlenwein (über 100 Kilogramm) über den Leonberger Markus Bader und von Marcel Pristl (bis 66 Kilogramm) über den Leonberger Marc Dick komplettierten den 6:1-Sieg des VfL. Der Mannschaftskampf gegen die zweite Mannschaft der TSG Backnang verlief für die Sindelfinger ebenfalls erfolgreich: Julian Wegner siegte über Miguel Blasenbrey, Sven Markovic schlug den Backnanger David Lütjens, Jonas Benner brachte Adrian Molinari vorzeitig zu Fall. Vor Ablauf der regulären Kampfzeit siegten die Sindelfinger Marcel Pristl (über Elias Reisch), Patrick Sieger (über Timon Zinn), Mathias Gall (kampflos). Lediglich Leon Peikert verlor. Endstand: 6:1 für Sindelfingen. Knappe ging es beim VfL gegen den TSB Ravensburg II zu: Julian Wegner verlor gegen Philipp Kolomejtsev, Sven Markovic punktete gegen Manuel Müller. Dann unterlag Jonas Benner dem Ravensburger Janis Gornik und Leon Peikert musste gegen den Ravensburger Niklas Böhm vorzeitig die Waffen strecken.

Dann sorgten die Sindelfinger Patrick Sieger (gegen Michael Wolf), Markus Erlenwein (gegen Ettibar Biller) und Marcel Pristl (gegen Vincent Eninger) für den 4:3-Erfolg für ihre Mannschaft. Die Kämpfer der SV Böblingen blieben auch am zweiten Kampftag ohne Mannschaftssieg. In der Begegnung mit der Mannschaft des VfL Ulm gab es eine 2:5-Niederlage, gegen den JC unterlag die SVB knapp mit 3:4.


Von unserem Mitarbeiter Wilfried Vilz