Lokales vom 30.04.2015

Böblingen/Sindelfingen: Zehnte Tour der „Critical Mass“

Mobile Fahrrad-Demo

Mobile Fahrrad-Demo

Die zehnte Tour der mobilen Böblinger Fahrrad-Demonstration „Critical Mass“ führte diesmal vom Böblinger Elbenplatz über den Goldberg zu einem spontanen Besuch nach Sindelfingen. Die Radfahrenden wollten damit auf enge, mangelhafte und zum Teil gefahrvolle Radwege zwischen Böblingen und der Daimlerstadt hinweisen. „Radfahrende produzieren keine Schadstoffe, machen keinen Lärm und verpesten die Umwelt nicht“, sagt Hubert Bohner, einer der Initiatoren der Böblinger „Critical Mass“. Hermann Wagner vom VCD ergänzt: „Die autogerechte Stadt macht Radfahrende zu Verkehrsteilnehmern zweiter Klasse.“ Roland Schmitt, ADFC-Vorsitzender aus Böblingen, bemängelt viele in die Jahre gekommene Sindelfinger Radwege. Nicht nur hervorstehende Kanaldeckel, Senkungen durch verlegte Leitungen, auch Baumwurzeln machen ein zügiges Radeln zum Hindernislauf. „Die Wege sind zum Teil so marode und so unübersichtlich, dass selbst mit E-Bike nur Schrittgeschwindigkeit möglich ist.“ – z –/Bild: Roland Schmitt/z

Info

Unter www.radeln-in-bb.de präsentiert sich die „Critical Mass“ und ihr Engagement im Internet.