Lokales vom 13.09.2017

Wahl 2017: Wünsche an die Politik – Ergun Lümali, Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Sindelfingen

„Menschen brauchen klare und sichere Zukunftsperspektiven“

  • „Menschen brauchen klare und sichere Zukunftsperspektiven“

Wahlen sind stets auch mit Hoffnungen und Erwartungen verbunden. Für Ergun Lümali, Betriebsratsvor- sitzender im Mercedes-Benz Werk in Sindelfingen, sind dies beispielsweise neuere Regelungen bei der Leiharbeit oder auch wichtige Entscheidungen für die Elektromobilität oder auch in der Rentenfrage.

Das kurze Interview mit Ergun Lümali steht auch als Videomitschnitt auf der Homepage der SZ/BZ zu Verfügung.

Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation als Betriebsratsvorsitzender?

Ergun Lümali: „Die wirtschaftliche Situation ist gut. Auch im zweiten Quartal ist die Wirtschaft in Deutschland gewachsen. Wir haben eine niedrige Arbeitslosenquote, so niedrig wie seit 20 Jahren nicht mehr. Allerdings ist die Beschäftigung in Leiharbeit deutlich gestiegen mit circa einer Million Beschäftigten in Leiharbeit.

20 Prozent aller Beschäftigungsaufnahmen aus der Erwerbslosigkeit gehen in die Leiharbeit über, und nach drei Monaten schon sind diese Leiharbeitsverhältnisse auch wieder beendet. Das muss sich ändern, Menschen brauchen klare und sichere Zukunftsperspektiven. Und deshalb fordern wir und erwarten von der Politik, dafür zu sorgen, dass mehr Menschen in die Festanstellung kommen.“

Was erwarten Sie als Betriebsratsvorsitzender von der Politik, was muss sich ändern?


Von unserer Mitarbeiterin Rebekka Groß