Lokales vom 15.06.2015

Böblingen: Initiative „Essbare Stadt“ eröffnet Gemeinschaftsanlage am Stadtgarten

Ein Mitmach-Garten für alle

  • Ein Mitmach-Garten für alle

Gemeinsam pflanzen und gemeinsam ernten – diese Möglichkeiten bietet ab sofort der am Samstag im Rahmen der baden-württembergischen Nachhaltigkeitstage eröffnete Mitmach-Bürgergarten zwischen Wandelhalle und alter TÜV-Halle.

„Wir mögen Natur und gesundes Essen, beides lässt sich mit unserem neuen Ess-Gärtle prima verbinden“, sagt Rainer Marekwia und schaut zufrieden über die frisch angelegten Beete. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern von der Initiative „Essbare Stadt Böblingen“ hat er in den letzten Wochen auf die Eröffnung des Mitmach-Bürgergartens hingearbeitet.

Das Konzept dafür ist einfach. Alle Bürger Böblingens sollen nach Lust und Laune etwas für die Allgemeinheit einpflanzen können. „Jeder ist eingeladen, sich am neuen Garten zu erfreuen und ihn mit zu bestücken oder zu pflegen“, sagt Rainer Marekwia. Das angebaute Obst und Gemüse, die angepflanzten Kräuter und Blumen sollen allen Interessierten zum Ernten und Pflücken frei und kostenlos zur Verfügung stehen. Geerntet werden soll im zwischen Wandelhalle und Alter TÜV-Halle gelegenen Ess-Gärtle laut Rainer Marekwia aber natürlich „verantwortungsvoll und nicht auf Vorrat“.

Das erklärte Ziel der Initiative „Essbare Stadt Böblingen“ ist die Förderung der Bepflanzung öffentlicher Grünflächen mit essbaren Nutzpflanzen. Durch regelmäßiges gemeinsames Gärtnern,


Von unserem Mitarbeiter Daniel Bilaniuk